Wegwarte (Samen)

2,80 

Packungsinhalt bringt bei guter Kultur ca. 50 Pflanzen

Nicht vorrätig

Beschreibung

Wegwarte – Cichorium intybus

Obwohl die Wegwarte mit ihrer langen Pfahlwurzel problemlos mit den trockensten Standorten zurecht kommt, fühlt sie sich auch im normalfeuchten Boden wohl. Die hellblauen Blüten sind über viele Wochen eine echte Bereicherung für jeden Garten.

Herkunft: Europa
Standortansprüche: sonnig, verträgt viel Trockenheit, wächst aber auch im normalen Gartenboden bestens.
Wuchsform: winterharte Staude, Höhe 50 – 70 cm

Verwendung:
Küche: Wildform unseres Cichorium Salates. Die etwas bitteren jungen Blätter werden gerne in Salate gegeben. Aus den Wurzeln wird der bekannte Zichorienkaffee gemacht.
Gesundheit: stärkt Leber und Galle, abführend, entzündungshemmend.
Naturgarten: Viele nützliche Insekten besuchen die blauen Blüten.
Ernte: Blätter im Frühling, Wurzel im Herbst

Aussaat und Kultur:
Frühlingsaussaat:
Aussaat März bis April in kleine Schalen oder Töpfen. Keimtemperatur 20-27°C. Das Saatgut nur 2-3 mm mit Erde bedecken. Nach der Keimung rasch vereinzeln und sehr hell bei 18 – 22°C weiterkultivieren. Ab Anfang Mai langsam ans Freiland gewöhnen, sodass man die Pflanzen dann ab Mitte Mai auspflanzen kann. Diese jungen Pflanzen sind noch recht frostempfindlich.

Sommeraussaat:
Die Aussaat erfolgt von Juni bis August in Schalen oder Töpfen im Freiland. Das Saatgut 3-5 mm mit feiner Erde bedecken und stets feucht halten. Bei Gewitter bzw Starkregen für Regenschutz sorgen. Sobald die Keimlinge 2-4 Blätter gebildet haben kann in größere Kistchen oder Töpfen vereinzelt werden. Die Auspflanzung an den endgültigen Standort erfolgt ab Ende August.
Geübte Gärtner, die einen guten Boden haben können diese Samen auch gleich an dem endgültigen Standort dünn aussäen.

Menü