Schöllkraut (Samen – Bio)

2,80 

Packungsinhalt bringt bei guter Kultur ca. 40 Pflanzen

Vorrätig

Beschreibung

Schöllkraut – Chelidonium majus

Heimische Wildstaude, die den Halbschatten bevorzugt.
In der Volksmedizin wurde und wird der orangenfarbene Saft von abgebrochenen Trieben bei Warzen verwendet.
Aber Vorsicht – dieser enthält Alkaloide die giftig sind und auch reizend wirken können.

Herkunft: Heimische Staude
Standortansprüche: Frischer, nährstoffreicher Boden, am besten im Halbschatten,
Wuchsform: Winterharte, aufrecht wachsende Staude.

Verwendung:
Gesundheit: Pflanze der Volksmedizin

Aussaat und Kultur: Aussaat im Spätsommer bis Herbst an Ort und Stelle oder in Saatschalen im Freien. Lichtkeimer – Saatgut nicht mit Erde bedecken. Die Keimung erfolgt dann im darauf folgenden Frühling.