Tausendgüldenkraut (Samen – Bio)

2,80 

Packungsinhalt bringt bei guter Kultur ca 80 Pflanzen

Vorrätig

Beschreibung

Tausendgüldenkraut – Centaurium umbellatum

Der Name ist vielen noch bekannt, aber die wenigsten wissen genaueres über diese Pflanze. In der Volks- und Klostermedizin hatte das Tausendgüldenkraut immer einen hohen Stellenwert und wurde als Bitterkraut bei Magen- und Darmproblemen eingesezt. Auch heute findet man das Kraut wieder in vielen Teemischungen.

Die Kultur ist einfach, und wenn sie sich in einem Garten einmal etabliert hat, baut sie sich immer wieder von selbst an. Beeindruckend sind auch die leuchtenden rosa Blüten.

Herkunft: Heimisch, findet man meist in Trockenwiesen, Wald- und Gebüschrändern
Standortansprüche: sonnig,  eher trocken,
Wuchsform: ein- oder zweijährig, Höhe 30 – 50 cm

Verwendung:
Küche: Teepflanze – bitter
Gesundheit: bei Magen- und Darmstörungen,
Naturgarten: Wunderschöne, heimische Blütenflanze.
Ernte: gesamtes blühendes Kraut

Aussaat und Kultur: Kann einjährig, oder zweijährig kultiviert werden. Das sehr feine Saatgut in Saatschalen, oder direkt im Freiland ab März bzw. im Sommer für die zweijährige Kultur aussähen. Lichtkeimer – Saatgut nicht mit Erde bedecken. Nährstoffarme Böden im Halbschatten werden bevorzugt.

Menü